Wie erleichtere ich Redakteuren das Leben?

Man sollte immer davon ausgehen, dass eine Drupal-Seite von unerfahrenen Nutzer mit Content gefüttert wird. Hierbei sollte man einige Grundregeln beachten.

  • Verwende schlüssige Beschreibungstexte
  • Nutze wenige bis gar keine Fachbegriffe
  • Weniger ist manchmal mehr (Auswahlmöglichkeiten)
  • So früh wie möglich auf Fehler aufmerksam machen (nicht warten bis alle Formularseiten durchlaufen sind)

Wenn das System schlüssig durchdacht und mit guten Hilfetexten versehen ist, kann man anfangen es mit Modulen zu verbessern, eine kleine Auswahl hierfür biete ich euch an.

 

benutzerkonto

 

benutzerkonto 2

Fehlermeldungen sollten grundsätzlich, zum besseren Verständnis, über dem betroffenem Objekt angezeigt werden. Hierzu gibt es ein nettes Modul "Inline messages". Das hilft der Übersicht ein großes Stück weiter und bringt mehr Struktur auf die Seite.

Ein anderes nützliches Modul ist "Date Popup Authored" welches allen Datum-Eingabefeldern einen kleinen Kalender zur schnelleren Auswahl hinzufügt. Dieses Modul ist Teil des Date-Moduls.

Außerdem könnte für Dich nützlich sein:

maxlength - Lässt Felder auf eine höchst mögliche Zeichenanzahl beschränken. (Noch verbleibende Zeichen werden unter dem Feld angezeigt).

menu editor - Fügt den Menü-Einstellungen noch einige nette Ergänzungen hinzu.

content menu - Erlaubt direkt aus dem Menü heraus bestehenden Inhalt zu verlinken, oder auch direkt einen neuen Inhalt zu erstellen.