Wie überzeugen wir potenzielle Kunden von Drupal?

Landing Page Demo

Wir sind täglich auf der Suche nach neuen Geschäftspartnern -  Unternehmen dagegen nach kompetenten Dienstleistern. Was passiert nun, wenn sich beide das erste Mal treffen? 

Gewöhnlich werden die Vorteile vom eingesetzten System (CMS) vorgestellt - grobe Umsetzungsvorschläge unterbreitet um das festgelegte Ziel des Kunden zu erreichen. 

Dem potentiellen Geschäftspartner werden die eigenen kleinen und großen Referenzen vorgestellt. Aber gerade individuelle Entwicklungen können nicht alle Facetten von Drupal zeigen. An dieser Stelle wäre eine eigene Demo von Vorteil, was jedoch die eigenen Ressourcen belastet, die besser genutzt werden können. Erschwerend dazu muss das Demo-System gepflegt und gewartet werden.

Was bleibt also? 

Die Lösung hierfür liefert Acquia mit dem Demo Framework. Das Demo-System zeigt eine personalisierte, mehrsprachige Plattform mit mobilen Fähigkeiten (inklusive Previews in verschiedenen Devices). Eine sehr gelungene grafische Umsetzung in Verbindung mit einer Commerce-Funktionalität rundet das Demo Framework ab. Diese Kombination erlaubt uns ohne viel Aufwand skeptischen Kunden die Möglichkeiten von Drupal direkt zu zeigen.

In 6 Kurzvideos wird die Demo-Framework–Distribution vorgestellt. Aufgeteilt sind die Themen in: „Building Great Digital Experiences in Drupal“, „Content, Community and Commerce“, „Easy, Accessible Tools to Create and Manage Content“, „Rich Editorial Capability, Workflow and Preview“ und „Building and Measuring Digital Experiences“

Eine sehr umfangreiche Vorstellung der Distribution fand in jam's (virtual) Drupal Camp am 12.05.2014 statt. Über eine Stunde beleuchtete Brant Wynn das Demo Framework im Google Hangout.

Es ist eine durchaus gelungene Lösung um den Kunden die digitale Erfahrung mit Drupal unter einer Live-Umgebung vorzustellen. Die Distribution kann über drupal.org frei heruntergeladen werden, unter groups.drupal.org können Interessierte außerdem an lebendigen Diskussionen teilnehmen um das Demo Framework zu optimieren.

Spannenderweise hat Acquia letzten Freitag die Anstellung von Tim Plunkett verkündet, der das Demo-Framework-Team ergänzen wird. Wir beobachten ganz gespannt die Entwicklung.

Für Entwickler unter uns kann auch direkt das Repo geclont werden:

git clone --branch 7.x-1.x http://git.drupal.org/project/df.git

Anbei einige Screenshots aus dem System:

Screenshot Homeseite

 

Moderne Vorstellung mit Responsive-Bildern minimalistisch gehalten. Beachtet wurde dabei die übersichtliche und benutzerfreundliche Navigation der Seite, fokussiert auf das Wesentliche.

Screenshot Unterseite

Informationen und Erfahrungsberichte über Touren können hier angesehen werden - für weitere Details und Diskussionen kann der Tour-Gruppe beigetreten werden. Nach erfolgreichem Erkunden kann die Tour im Anschluss gebucht werden und erscheint im Warenkorb.

Shop 2

Übersichtliche Darstellung der Produkte (Touren/Reisen). Bestehende Produkte können an dieser Stelle bearbeitet oder neue hinzugefügt werden. Auch neue Produkt-Typen können über den Reiter "Product types" ganz schnell erzeugt werden.

Screenshot Edit Note

Tour-Informationen können ganz bequem über eine übersichtlich gestaltete Editor-Seite bearbeitet werden. Hier sehen wir auch, das die Artikel vor der Veröffentlichung als Entwurf abgespeichert, moderiert oder übersetzt werden können.

Screenshot Responsive Design

Das Demo Framework bietet volle Unterstützung für Responsive-Design, im Backend können unterschiedliche Breakpoints definiert werden. Redakteure können sofort sehen, wie die eigenen Inhalte auf verschiedenen mobilen Geräten ausgegeben werden.