Informationen für Drupal-9-Upgrades von Drupal 8

Innerhalb des Produktlebenszyklus erreichen immer wieder einzelne Software-Versionen ihr End-of-Life (EOL). Nach diesem Zeitpunkt wird die vorherige Version zugunsten einer neueren Version nicht mehr weiter unterstützt - das ist ganz normal und üblich bei einem technischen Produkt.

Auch bei Drupal steht dieses Jahr ein End-of-Life an: Der Support für Drupal 8 wird zum 2.11.2021 eingestellt. Nun stehen viele Drupal-8-Seitenbetreiber unter Druck, rechtzeitig auf Drupal 9 zu aktualisieren, um eine risikofreie und sichere Drupal-Umgebung zu garantieren. Da Drupal 8 nach dem EOL nicht weiter supportet wird, können wir daher für alle Drupal 8-Seiteninhaber nur den dringenden Rat aussprechen, das System rechtzeitig auf Drupal 9 zu aktualisieren.

Ending Signage

 

Von Drupal 8 auf 9 - Das Upgrade muss sein

Das Drupal 8 schon so bald sein EOL trifft, liegt an folgendem: Drupal 8 nutzt Symfony 3, welches ab November dieses Jahres nicht mehr weiterentwickelt wird. Das neuere Drupal 9 nutzt nur noch den Nachfolger Symfony 4 als PHP-Framework, -Bibliothek und dessen Module.

Mit dem EOL werden für Webseiten, die Drupal 8 nutzen, keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung gestellt. Es besteht für diese Seiten im Prinzip also keine sinnvolle Alternative, als auf Drupal 9 zu upgraden. 

Das bringt Drupal 9 mit sich

Das Upgrade von Drupal 8 auf Drupal 9 ist ein deutlich geringerer Sprung als das vorherige Upgrade von Drupal 7 zu Drupal 8. Zum ersten Mal in der Geschichte Drupals baut die neue Drupal-Version direkt auf einer vorherigen Version auf. Das Upgrade von Drupal 8 zu Drupal 9 ist daher viel mehr mit einem Update beispielsweise von Drupal 8.6 auf Drupal 8.7 vergleichbar.

Drupal 9 ist eine weiterentwickelte und verbesserte Version von Drupal 8. Die neue Version bietet eine ganze Reihe an Vorteilen. Übergeordnet lassen sich die relevantesten Vorteile in folgenden drei Punkten zusammenfassen:

  • Long Term Support
    Drupal 9 wird bis mindestens Ende 2023 supportet, welches Seitenbetreibern eine langfristige Sicherheit bietet.
  • “Aufgeräumte” Drupal-Version
    Der Programmcode wurde an vielen Stellen aufgeräumt und bereinigt, um den Drupal-Kern übersichtlicher zu gestalten.
  • Viele Module und neue Features
    Viele existierende Module sind bereits für Drupal 9 verfügbar und neue Module/Funktionen werden nur noch für Drupal 9 entwickelt.

So aktualisieren wir unsere Kunden-Projekte

Für die in den kommenden Wochen und Monaten anstehenden Upgrades auf Drupal 9 haben wir uns einen einfachen Ablauf erarbeitet, nach welchem wir dabei vorgehen:

  1. Im ersten Schritt analysieren wir die derzeitige Instanz. Installierte Module, Themes und projektspezifischer Code werden auf Kompatibilität zu Drupal 9 geprüft. 
  2. Im zweiten Schritt führen wir die Aktualisierung von Modulen, Drupal-Core, Theme-Dateien und projektspezifischem Code durch. Bei Bedarf erstellen wir für “alte” Module Patches, damit diese auf der aktualisierten Drupal-9-Seite weiterhin funktionieren, wenn diese (noch) nicht von offizieller Seite für Drupal 9 bereit sind.
  3. Im dritten Schritt können unsere Kunden in einer Staging-Umgebung die Funktionalität der Seite prüfen, bevor alles auf die Produktiv-Umgebung ausgerollt wird.

Wichtig und gut zu wissen ist auch: Aus Redaktionssicht fällt mit dem Upgrade auf Drupal 9 kein Aufwand an und es bleibt alles wie gehabt. So bleiben z. B. die bekannten Workflows bestehen und es müssen keine bestehenden Inhalte migriert werden.