Bitte wählen Sie Ihren View Mode... Jetzt!

View-Modes sind der Drupal-Begriff für Ansichtsarten, z. B. kann ein Inhalt als News-Teaser oder als Suchergebnis unterschiedlich ausgegeben werden. View-Modes können jetzt für alle Entitätstypen redaktionell mit unserem neuen Drupal-Modul View Mode Switch Field Modul umgeschaltet werden.

Interaktion des View Mode Switch Field Moduls
 

Inhalt vom Layout trennen, eine hohe Flexibilität für die Redaktion bei der Gestaltung der Inhalte gewährleisten, sowie ein einfaches und konsistentes CMS - das klingt alles absolut sinnvoll und ist in Drupal auch sehr gut umsetzbar. Durch den modularen Aufbau und die Möglichkeit die Funktionen durch vielfältige Zusatzmodule zu erweitern, ist dies in Drupal bereits machbar. Trotzdem haben wir in unseren Projekten immer wieder wahrgenommen, dass Redaktionen noch weitergehend vordefinierte Layouts (z. B. für unterschiedliche Anordnungen in Text-Bild-Elementen, Teaser-Varianten, etc.) benötigen, aus denen sie individuell auswählen und somit die Ausgabe bestimmen können.

Unterschiedliche View Modes
Layout-Varianten der konfigurierten View-Modes in der Ausgabe

Diese Idee ist nicht neu. Es gibt und gab innerhalb der Drupal-Welt für die Verwaltung der Ausgabemöglichkeiten bereits unterschiedliche Herangehensweisen:

  • In Drupal 7 gab es die zwei großen Player Display Suite (ds) und Panels (panels) für das Layouten von Inhalten. Beide hatten ihre Vor- und Nachteile, haben jedoch in Drupal 8/9 aufgrund des Layout Builders ihre Relevanz verloren.
  • Mit dem Layout Builder in Drupal 8/9 kann die Redaktion extrem flexibel das Layout von Inhalten anpassen. Sogar zu flexibel, sodass es ebenfalls Aufgabe der Redaktion ist, auf die Konsistenz beim Layout der Seite zu achten.
  • Für Drupal 8/9 gibt es ein Zusatzmodul namens “View Mode Selector”, welches eine ähnliche Funktion bietet wie unser neues Modul. Damit werden der Redaktion Auswahlmöglichkeiten zu (nur) einem fest definierten View-Mode gegeben, was aber in der Praxis meist nicht ausreicht.

Warum also noch ein neues Modul?

Ganz einfach: Es fehlte uns an Vielseitigkeit und Flexibilität für Site-Builder sowie Redaktionen. Insbesondere bei größeren Projekten, wenn die Drupal-Seite umfangreich ist und viele Personen im Redaktionsteam mitarbeiten, fällt dies immer schwerer ins Gewicht. Dann ist es extrem hilfreich verschiedene vordefinierte View-Modes mit unterschiedlichen Layouts/Templates für alle relevanten Entitäten auswählen zu können und dennoch die Layout-Konsistenz der Site zu wahren. So entstand letztendlich das View Mode Switch Field Modul.

Grob zusammengefasst tut das View Mode Switch Field Modul folgendes: Es ermöglicht Site-Buildern unterschiedlich definierte View-Modes bei feldbasierten Entitätstypen zur Auswahl zu stellen. Damit kann die Redaktion zwischen vordefinierten View-Modes auswählen und somit die Entitätsausgabe flexibel steuern. Zum Beispiel kann die Redaktion so Artikel-Teaser in einer Listung hervorheben oder die Anordnung bei Bild-Text-Paragraphs ändern.

Layout Builder View Mode Switch Field
Konfiguration der Layout-Varianten als View-Modes mit Hilfe des Layout-Builders

Die einfache Magie hinter dem View Mode Switch Field Modul

Site-Builder können pro Entitäts-Bundle beliebig viele View-Mode-Switch-Felder einbinden, so dass Redakteure/innen jeweils autark pro Feld einen oder mehrere View-Modes umschalten können. Natürlich können die angelegten View-Modes nachträglich angepasst, geändert oder auch gelöscht werden - ohne dass der Inhalt der Drupal-Seite selbst beeinflusst wird. Jede Konfigurationsänderung an entsprechenden View-Modes wird auch für bestehende Inhalte übernommen. Bei fehlenden View-Modes springt das Layout auf die definierte Default-Einstellung zurück.

Um das Modul zu nutzen, sind es nur wenige einfache Schritte für Site-Builder:

  • Die View-Modes erstellen und gestalten.
  • Ein oder mehrere View-Mode-Switch-Felder über die Field UI hinzufügen und konfigurieren - hierbei ist es möglich beliebig viele View-Modes pro Feld umschalten zu lassen und festzulegen, zu welchen View-Modes umgeschaltet werden kann.
Settings View Mode Switch Field Modul
Feldkonfigurationen des View Mode Switch Feldes

Eine ganze Reihe an Vorteilen

Wie schon erwähnt, verbessert das View Switch Field Modul vor allem die Vielseitigkeit und Flexibilität für Site-Builder und Redaktionen. Das ist noch recht allgemein und trifft auf viele Drupal-Module zu. Also möchten wir euch hier ganz konkrete Punkte mitgeben, an denen euch das Modul unterstützt:

  • Inhalt und Layout werden weiterhin getrennt betrachtet. Damit können beide unabhängig voneinander angepasst werden.
  • Mit dem Modul findet sich eine gute Balance zwischen Freiheit und Flexibilität für die Redaktion sowie der Einhaltung der CI-Richtlinien. Der Redaktion werden nur wirklich erforderliche Möglichkeiten gegeben, so dass die Konsistenz des Designs automatisch bewahrt wird.
  • Datenstrukturen (z. B. der Feldsatz eines Paragraphs) müssen nur einmal definiert werden und können dennoch unterschiedliche Ausgabemöglichkeiten verwenden. Statt für eine weitere Darstellung, z. B. eine invertierte Text-Bild-Kombination, einen neuen Paragraph-Typ zu erstellen, kann dies über die Auswahl der View-Modes gesteuert werden.
  • Durch die Vermeidung von Dopplungen in der Datenstruktur wird und bleibt die Redaktionsoberfläche schlank und übersichtlich.
  • Durch die Funktionsweise des Moduls werden eventuell unperformante Preprocesses und Templates für die eigentliche Layoutumschaltung vermieden. Außerdem gewährleistet die Verwendung von View-Modes ein sehr gutes Cache-Verhalten und somit eine hohe Performance.
  • Nachträgliche, globale Layoutänderungen wirken sich auf alle (neue und bestehende) Entitäten aus. Zum Vergleich: zum Beispiel beim Layout Builder sind die pro Entität überschriebenen Layouts von Updates abgekoppelt.
  • Die Umsetzung auf Basis der Drupal Core Field API ermöglicht Site-Buildern alle für Entitätsfelder bereits bekannten Funktionen - beispielsweise das Generieren von Entitätslistungen anhand von bestimmten View Mode Switch Feldwerten (sei es für redaktionelle Übersichten oder administrative Informationen).

Zu guter Letzt

Als Agentur betreuen wir ganz unterschiedliche Projekte und verwenden das View Mode Switch Field Modul dabei sehr gerne. Vor allem in Drupal-Projekten, die einen komponentenbasierten Layout-/Design-Ansatz verwenden, bietet sich das Modul an. Redaktionen können mit dessen Hilfe aus einem vorgefertigten Baukasten (Inhaltstypen, Paragraph-Typen, etc.) einzelne Bausteine (Entitäts-Bundles) verwenden und diese unterschiedlich darstellen bzw. “anmalen” (View Modes mit definierten Layouts).

Da es uns extrem wichtig ist, dass unsere Projekte jederzeit reibungslos laufen, statten wir diese standardmäßig mit automatisierten Tests aus. Auch das View Mode Switch Field Modul bringt umfangreiche Testklassen mit, welche die Lauffähigkeit des Modul-Codes für verschiedenen Szenarien sicherstellen.

Das View Mode Switch Field Modul ist in der Drupal-Community geteilt und steht jedem zum Download zur Verfügung. Probiert es aus und gebt uns gerne Feedback in der Drupal-Issue-Queue!